NINRAGON geht weiter | NINRAGON 10: Die Gärten der Calibane

Es ist so weit. Endlich geht die NINRAGON-Serie und damit die Geschichte um Jem vanRey und die Verlorenen Hierarchien weiter.

Die Pause zwischen den Bänden hat länger gedauert als vermutet, und in der Zwischenzeit habe ich auch Post von vielen gespannten und ungeduldigen Leser bekommen … aber das Leben ist manchmal einfach so.

In der Zwischenzeit habe ich viel Zeit und Energie in den Aufbau eines Teams für die Herausgabe einer internationalen Ausgabe gesteckt. Dazu habt ihr in einem früheren Blogpost zum Erschienen des ersten Bandes des internationalen Ausgabe schon einiges lesen können.

Aber das Allerwichtigste ist, NINRAGON geht weiter.

Zunächst kommt Band 10, „Die Gärten der Calibane“.

Band 10 und 11 bilden als Doppelband das Zyklusfinale von „Schwerter der Anderswelt“.

Die Gärten der Calibane in der Stadt Vialdrag – ein Ort der Transformation und der Wiedergeburt.

Jem vanRey, der unwillige Erbe einer fremden Welt, zieht es in dieser zerrissenen und vom Krieg bedrohten Stadt unwiderstehlich hierher, weil er spürt, dass hier ein Geheimnis auf ihn wartet, das alles verändern könnte.

Woher kommen die Ninraé und wie verkörpern sie sich immer wieder neu?

Jem vanRey betritt den Ort, an dem diese Fragen Gestalt annehmen und berührt das Haus des Geheimnisses.

Derweil zieht sich das Unheil um Vialdrag immer mehr zusammen. Der Rauch der über dem Land und der Stadt lag, verdichtet sich zu bedrohlichen und kriegerischen Formen. Bedrohung wird zu Gewalt. Masken werden gelüftet, lang verborgene Pläne werden verfolgt. Menschen erheben sich auf Flügeln in die Aufwinde um die Felsen des Palastberges. Wiederkehrende Freunde geraten in den Strudel der Ereignisse.

Der Feind ist schon da. Und für manche Verwandlung muss man durch den Tod gehen.

Der Band hat 235 Normseiten / 44.022 Zeichen.

„NINRAGON 10: Die Gärten der Calibane“ gibt es wieder in allen gängigen Shops, z.B. bei Amazon.

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigung, Neuerscheinung, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.