NINRAGON International

  Hier war es einige Zeit ziemlich still. Der Grund dafür ist, dass ich sehr beschäftigt war. Hinter den Kulissen wurde herumgeschraubt, gewerkelt, geschrieben, bearbeitet, entworfen, übersetzt, und und und …

Eines der Ergebnisse ist, dass ich entweder 4 oder fünf – so genau ist das noch nicht raus – Bände der NINRAGON-Serie im Vorlauf bin. Ich warte auf das Cover für Band 10 und dann können auch ganz zügig die Bände 11-13 (oder 14) folgen.

Das andere Ergebnis aber, das gewiss die meiste Zeit verschlungen hat, möchte ich euch jetzt stolz präsentieren:

Die internationale Ausgabe von NINRAGON ist diese Woche gestartet.

„NINRAGON – Die Serie“ ist mit der ersten Ausgabe in Englisch und Französisch gestartet, und zwar so, wie ich – jetzt da ich weiser und erfahrener bin und genauer weiß, was ich eigentlich mit meinen Stories publizistisch anfangen will – es machen würde, wenn ich mit allem heute am Tag ganz von vorne beginnen würde.

Als Serie. Von Anfang an. Beginnend mit der Trilogie. (Die eigentlich, vor allem im ersten Band, schon sehr als eine Kette von Novellen angelegt ist. Der Grund dafür ergab sich aus der strukturellem Konzeption. Davon an anderer Stelle mehr. Wobei ich auch vorher an anderen Stellen schon einiges dazu gesagt habe.)

Caveat: Wer weiß, wenn genügend Leute das wollen – und das Cover von Arndt Drechsler sowie die gesamte Aufmachung sind so gut, dass ich mir das ohne Weiteres vorstellen könnte –, gibt es davon ja auch eine deutsche Version, und ich werde die vorhandenen Titel entsprechend umstellen. Ohnehin wird diese Gestaltung ab dem neuen Zyklus auch für die deutsche Ausgabe bestimmend. Ihr werdet es mögen.

Zunächst einmal gibt es aber:

NINRAGON 01: The Blighted Reaches (englische Ausgabe)

NINRAGON 01: Le Marteau du Nord (französische Ausgabe)

und vielleicht irgendwann

NINRAGON 01: Irrlichtland (deutsche Ausgabe – was die jetzige Nr. 1 zur Nr. 16 der neuen Zählung machen würde)

Doch zunächst muss ich einen ganz großen Dank loswerden.

Gerade in den letzten Wochen habe ich erfahren und begriffen, was ich doch für ein tolles Team habe, das hinter NINRAGON International steckt. Gerade in der Zeit, wo wir intensiv zusammengearbeitet haben, um alles festzuzurren und vollständig zu machen. Jungs und Mädel, ihr seid klasse.

Ihr bringt genau die richtige Mischung von Begeisterung, Fachkenntnis, Sprachempfinden, Liebe zu Geschichten und zu den Worten (in Arndts Fall Bildern, Farben, Flächen), die sie formen, und außerdem diesen gewissen Schuss Verrücktheit mit, den man braucht, um etwas Großes, Kreatives zu schaffen. Ihr seid großartig! Ohne euch gäbe es NINRAGON International nicht. Und mit euch macht es einen Riesenspaß. Es ist mir eine Freude.

Für die Leser möchte ich hier kurz das Team vorstellen. Ladies first.

Mirabelle Quemener – Übersetzerin der französischen Ausgabe

Von Worten auf Papier unwiderstehlich magisch angezogen, brachte Mirabelle sich bereits im Alter von sechs Jahren selbst das Lesen bei. Kein Wunder, dass man sie auch heute noch die meiste Zeit mit ihrer Nase in einem Buch vergraben findet. Ihre Liebe zum geschriebenen Wort, die Hand in Hand mit ihrer Liebe zu Sprachen geht, trugen ihr, nach einigen Umwegen, den Bachelor-Titel in Sprachen und Übersetzen sowie später einen Master in Übersetzen und Dolmetschen ein.

Mirabelle ist die französische Übersetzerin der NINRAGON-Serie. Vom ersten Tage an war sie verzaubert vom Schreibstil und der Atmosphäre dieses Universums, und sie genießt zutiefst jede Sekunde, die sie in der Arbeit daran verbringen kann.

Sie lebt auf dem tiefsten Land mit einer Katze, ein paar Hühnern, Pferden und einem Musiker. Wenn sie gerade nicht übersetzt, trifft man sie zumeist lesend, Musik hörend oder über irgendwas vor sich hin brummelnd an – manchmal sogar, so unglaublich das klingen mag, alles davon gleichzeitig!

Daniel Staudhammer – Übersetzer der englischen Ausgabe

Daniel ist derjenige, der dafür Sorge trägt, dass auch englischsprachige Freunde der Fantasy in den Genuss der NINRAGON-Reihe kommen dürfen.

Mit seinem Interesse an und seiner Vorliebe für Fremdsprachen ging die Reise für ihn nach der schulischen Ausbildung wie selbstverständlich in diese Richtung weiter – ans Sprachen & Dolmetscher Institut München (SDI). Dort schloss er zunächst eine Ausbildung zum staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten ab. Danach entschied er sich, ein Studium zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher anzuhängen. Schließlich erwarb er im Rahmen eines weiteren Aufbaustudiums am SDI seinen Bachelorgrad.

Schon von früher Kindheit an war Daniel geradezu vernarrt in Fantasy. Als Mensch, der ein großes Interesse am Mittelalter hat, haben es ihm insbesondere  Fantasywerke angetan, die mittelalterlich inspiriert sind. Auch von NINRAGON war er daher sofort gefesselt.

Arndt Drechsler – Illustrator der Cover

Arndt Drechsler ist ein genialer Illustrator, der die Mehrheit der NINRAGON-Titelillustrationen geschaffen hat. Er ist nicht nur unglaublich talentiert sondern auch sehr produktiv und fertigte Cover für zahlreiche deutsche Verlage.

Er wurde 1969 geboren, und sein Großvater ist – man sollte es bei dem Namen kaum glauben – Amerikaner.

Um 1980 hat er mit der Malerei begonnen. 1991 bekam er seinen ersten Auftrag für ein Cover von Bastei Lübbe. Seither ist er Illustrator für die Erstauflage von „Perry Rhodan“ (der größten deutsche Science Fiction Serie und der längsten fortlaufenden Geschichte der Welt) sowie deren Tie-In „Atlan“, hat Science-Fiction-Cover für Bastei, Heyne, Piper, Nebular, Shadowrun und diverse andere Verlage geschaffen, außerdem Cover für Thriller, Krimi und Horror für den Festa-Verlag und zahlreiche Self-Publisher.

Nachdem er seit 27 Jahren hauptberuflich als Maler und Illustrator tätig ist, dürfte heute der geschätzte Umfang seiner Werke an die 2.000 Cover gehen.

So, und die deutschen Leser können sich als nächstes auf Band 10 bis 14 freuen. Heute werde ich noch einmal mit Arndt Drechsler die letzten Abstimmungen machen. Dann kann es zügig losgehen.

Labadi!

Die Sechzehnte lebt!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigung, Neuerscheinung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.