Sloth-Story – Exklusiv und unveröffentlicht

Ich dachte mir, zum Wochenende stelle ich mal was zum Lesen auf meinem Blog ein.

Es ist sogar etwas unveröffentlichtes – was bei mir rar ist – und es wird (vorerst) exklusiv nur auf meinem Blog zu sehen sein.

Es entstand aus Anlass eines Hilfsprojekts für Faultiere, aus dem leider nie etwas wurde.

Der Titel „Sloth Story“ und das damit verbundene Wortspiel, welches das Motiv der Story bildet ist leider unübersetzbar.

„Sleuth Story“ ist im Englischen eine Detektivgeschichte, von „sleuth“ – „Spürhund“.

Sorry, dass die Story auf Englisch rüberkommt; Übersetzen hätte wenig Zweck, da dann der Witz der Geschichte verlorenginge.

Ich entschuldige mich bei allen, die des Englischen nicht mächtig sind, und bitte sie, sich stattdessen einfach an den Bilder zu erfreuen.

So schnell kriegt man von mir keine knuddligen Tiere mehr zu sehen.

Wem die Auflösung nicht reicht, einfach auf das Bild klicken.

Viel Spaß und schönes Wochenende!

Ach, und wer meine Bilder mag, sollte vielleicht mal einen Blick auf die illustrierte (260 Bilder) Sonderausgabe von „Das Rad der Welten“ werfen.

Sloth-1_70dpi_2000breit_hochjpg Sloth-2_70dpi_2000breit_hoch Sloth-3_70dpi_2000breit_hoch

 


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Sloth-Story – Exklusiv und unveröffentlicht

  1. Nice work. B/W beats coloured version in many ways.

    Best

    Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.